ImageMagick auf einem DomainFactory-Managed-Server installieren

Heute musste ich auf einem Managed Server von der Domain Factory ein PHP-Modul nachinstallieren, welches nicht in der Standard-Installation dabei war. Leider fällt eine automatische Installation per PECL (also „pecl install modulname“) auch aus, da PECL (im Gegensatz zu PEAR) nicht installiert ist.

Vorhanden ist aber das Tool „phpize“, womit die Installation gar kein Problem ist… wenn man weiss wie!
Die von uns verwendete PHP-Version ist PHP 5.3, was man unbedingt per Konfigurations-Parameter mitgeben muss, da mehrere PHP-Versionen installiert sind. Ausserdem gibt es eine spezielles „phpize“ für die jeweilige PHP-Version: „phpize53″.

Als erstes muss man sich einen SSH-Benutzer in der Administrationsoberfläche von der DomainFactory anlegen, sofern noch nicht geschehen und sich damit auf dem Server einloggen.
Dann lädt man sich die Source-Dateien von dem PHP-Modul herunter. Dafür habe ich ein Verzeichnis namens temp angelegt, das Archiv heruntergeladen und entpackt:

mkdir temp
cd temp
wget http://pecl.php.net/get/imagick-3.0.1.tgz
tar -xzf imagick-3.0.1.tgz

Leider hat das nicht geklappt, da der Server „pecl.php.net“ nicht auflösen konnte. Ich hab die Datei kurzerhand lokal heruntergeladen und dann auf den Server ins temp-Verzeichnis kopiert.

Als nächstes in das neu erzeugte Verzeichnis vom Archiv gewechselt und die „phpize“-Prozedur gestartet:

cd imagick-3.0.1/
phpize53 --with-php-config=/usr/local/bin/php53-config
./configure --with-php-config=/usr/local/bin/php53-config
make

(Übrigens hatte ich vorher das Problem, dass „phpize“ die Datei config.m4 nicht gefunden hatte. Das lag ganz einfach daran, dass ich nicht die PECL-Sources heruntergeladen hatte, sondern die Sources von ImageMagick selbst, was für „phpize“ wohl eher sinnlos war.)

Wenn alles geklappt hat, sollte im Verzeichnis modules/ jetzt die Datei „imagick.so“ liegen. Für den Fall, dass irgendwann noch mehr Extensions gebraucht werden, habe ich ein Verzeichnis namens „libs“ im Document-Root angelegt (/kunden/xxx_yyy/libs/) und dort die neu generierte Datei hineinkopiert.

Schliesslich noch in der Administrationsoberfläche von der DomainFactory die php.ini-Einstellungen angepasst: im Feld „extension_dir“ den Pfad zur so-Datei angeben: in unserem Fall /kunden/xxx_yyy/libs/ (ohne Anführungszeichen) und in der grossen Text-Area ganz unten folgende Zeile einfügen:

extension="imagick.so"

Speichern. Fertig.

Ein Gedanke zu „ImageMagick auf einem DomainFactory-Managed-Server installieren

  1. Danke für die tolle und ausführliche Erklärung. Hat wunderbar funktioniert und mir vermutlich etliche Stunden Arbeit gespart.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>